IMG_4457Am Wochenende 22./23. September fand der 4. und letzte Lauf zur DAeC deutschen Meisterschaft der elektro Pylon-Rennmodelle F5D statt. Durch den starken Wind waren die Flugbedingungen alles andere als einfach die über 300Km/h schnellen Modelle präzise um den Dreiecks-Kurs zu fliegen. Trotzdem gaben die Piloten, vor allem Marcel, alles und es wurden sehr schnelle Rundenzeiten geflogen. Am Samstagabend wurde durch den einsetzten Regen, der sich auch bis Sonntag halten sollte, der Wettbewerb vorzeitig beendet. Durch eine super Wettbewerbsorganisation hatte man es trotzdem geschafft, bis zum Wettbewerbsende 9 Durchgänge zu fliegen!

Es war wirklich ein super spannender Wettbewerb, da Marcel vorne lag und ich den Abstand möglicht gering halten musste um deutscher Meister werden zu können. Da lagen die Nerven stellenweise blank 🙂

Aber es hat gereicht: 0,48% (5sek. Rückstand nach 9 Durchgängen) lag Marcel vorne und hat verdient den Wettbewerb gewonnen. Mir hat aber der Abstand gereicht um mit zwei Siegen und zwei Zweiten Plätzen in der Saison 2018 die deutsche Meisterschaft in F5D zu gewinnen!!! 😀 

Mein “Teamkollege” Jochen wurde im Wettbewerb und auch in der Meisterschaft dritter!  Somit steht in der DM Wertung auf Platz 1 & 3 eine Fornication.

Die Meisterfeier am Abend in Münster war der krönende, besonders lustige Abschluss einer tollen F5D Saison 2018.

Vielen Dank an meinen super Caller Christian Kropp, der diese Saison wieder einen ausgezeichneten Job gemacht hat. Außerdem vielen Dank an Kontronik (Kira 480-34 mit 5,2:1 Getriebe und Kopy 90LV Regler), Ripmax (Futaba T18SZ Funke und R7006 Empfänger) und GensAce (Tattu 5s1800 75C LiPo) – ohne euch wäre die Forni nicht so schnell 😉

v.l. Jochen Schlüter (DM Platz 3 mit Caller Christoph), Christoph Meier (DM Platz 1) mit Caller Christian Kropp, Marcel kremer (DM Platz 2) mit Caller Andre Noy

Erstellt am 01.10.2018 | Kathegorien: CFD

Comments are closed.